Kleine Anfrage: Hessen für die Landesregierung kein „Autoland“

Der SPD-Landtagsabgeordnete Stephan Grüger hat eine Kleine Anfrage zum Thema „Autoland“ Hessen an die Landesregierung gestellt. Er möchte wissen, warum das Land Hessen nicht an der Zusammenarbeit der „Autoländer“ beteiligt ist, obgleich Hessen mit OPEL in Rüsselsheim, dem Volkswagenwerk in Baunatal und sehr vielen Unternehmen der Automobilzulieferer-Industrie ein wichtiger deutscher Automobilstandort ist. Außerdem fragt der Landtagsabgeordnete, welche wirtschaftlichen Perspektiven die Hessische Landesregierung für das OPEL-Werk in Rüsselsheim, das Volkswagenwerk in Baunatal und die vielen Unternehmen der Automobilzulieferer-Industrie sieht. Schließlich fragt Stephan Grüger, wie die Hessische Landesregierung die Arbeitsplätze in der hessischen Automobilindustrie sichern will.

Die Landesregierung hat nun sechs Wochen Zeit, um die Kleine Anfrage zu beantworten. Die Kleine Anfrage 20/3173 finden Sie im Landtagsinformationssystem unter diesem Link.